Finde uns offline​   Für Künstler
Brunn am Gebirge, AT

Alexander Dadisch

Der 9.Oktober 1964 war der Tag, an dem nicht wirklich viel passiert ist…genau der richtige Zeitpunkt, völlig unspektakulär, auf die Welt zu kommen. ...
Der 9.Oktober 1964 war der Tag, an dem nicht wirklich viel passiert ist…genau der richtige Zeitpunkt, völlig unspektakulär, auf die Welt zu kommen. Im Gegensatz zu meinem weiteren Leben, welches doch sehr spektakuläre Erlebnisse bereit hielt. Die könnt Ihr irgendwann in meiner längeren Biografie nachlesen. Ich war zeitlebens ein Revoluzzer und gegen den Strom der gesellschaftlichen Normen zu schwimmen, ist meine Leidenschaft. Motiviert durch meinen Onkel, der Professor an der Kunst-Akademie war, habe ich schon früh in meinem Leben die Liebe zur Malerei gefunden. Allerdings habe ich diese Passion erst in den letzten Jahren in den Vordergrund rücken lassen. Sie war immer da, jahrzehntelang…aber wirklich entfaltet hat sie sich erst in den letzten Zügen meiner 40er. Vielleicht auch schon in der Mitte… Meine Arbeiten tendieren sehr stark zur abstrakten Malerei und ich liebe Industrial Art, Trash oder Junkyard-Art…wie auch immer es benannt werden will, wird oder war… Mich treibt eine wilde Art diese Leinwände zu bearbeiten, eine wilde Lust Farben auszuleben, eine wilde Poesie Materialien zu verarbeiten…einfach „wild_art“ eben. Euer Alex
de_DE